Baugrundstücke

Nütschau

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Travenbrück hat in ihrer Sitzung am 10.06.2021 beschlossen, für das Gebiet „Ortsteil Nütschau, „nördlich der Schloßstraße und des Klosters Nütschau, östlich des Grundstücks Schloßstraße 23 sowie westlich des Wiesenwegs“ den Bebauungsplan Nr. 13 aufzustellen. 

Ziel des Bebauungsplanes ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung eines neuen Jugendhauses für das Kloster Nütschau zu schaffen. 

Aus diesem Bebauungsplan entstehen jedoch keine Baugrundstücke, die von der Gemeinde verkauft werden.

Sühlen

Im Ortsteil Sühlen entsteht im Bereich  östlich der Bebauung an der Sühlener Straße und südlich der Bebauung am Hökerweg Mitte 2021 das Baugebiet „Alte Schmiede“ mit 18 Baugrundstücken für Einfamilienhäuser. Aktuell sind alle Baugrundstücke vergeben.

Tralau

Die Gemeindevertretung Travenbrück hat in ihrer Sitzung am 10.03.2020  beschlossen, im Ortsteil Tralau für das Gebiet „südlich der Oldesloer Straße, östlich der Schulstraße und zwischen Friedhof und Sportplatz / Kita“ den Bebauungsplan 12 aufzustellen.

Vorgesehen ist die Ausweisung eines Baugebietes mit etwa 19 Baugrundstücken für Einfamilienhäuser. Die Grundstücksgröße ist mit etwa 550 bis 750 m² geplant. Hier können Sie ein unverbindliches Konzept sehen.

Für die Vergabe hat die Gemeinde Travenbrück Vergabekriterien festgelegt. Diese sehen u.a. eine vorrangige Vergabe an Travenbrücker bzw. ehemalige Travenbrücker vor. Ebenso wird Selbstnutzung wie auch eine zeitnahe Bauverpflichtung vorgeschrieben. Der Verkauf ist für Anfang 2022 geplant. Der Grundstückspreis steht noch nicht fest. Weitere Informationen finden Sie zu gegebener Zeit an dieser Stelle.

Da bereits deutlich mehr Bewerber als Baugrundstücke vorhanden sind, werden aktuell keine Bewerber mehr auf der Interessentenliste aufgenommen.

Vinzier

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Travenbrück hat in ihrer Sitzung am 06.11.2018 beschlossen, im Ortsteil Vinzier, Ortsausgang Richtung Bad Oldesloe, nördlich der Hauptstraße (K 66), südlich der Straße Zum Schlagen den Bebauungsplan Nr. 11 aufzustellen. Aus diesem Bebauungsplan entstehen jedoch keine Baugrundstücke, die von der Gemeinde verkauft werden.